Junggesellinnenabschied im Tonstudio in Wiesbaden

Junggesellenabschied im Tonstudio

Wohin fährt man mit einer musikalischen zukünftigen Braut hin? Na, ins Tonstudio! Ich war so froh, dass die Brautjungfern auf diese Idee kamen und meine Freundin so einen schönen Junggesellenabschied gezaubert haben.

Ich stieg im Zug dazu und da war die Freundin schon mit anderen Freundinnen, sie wusste natürlich überhaupt nicht, weder dass ich dabei bin, noch wohin wir fahren. In Mainz stiegen noch andere Freundinnen dazu und wir fuhren weiter nach Wiesbaden.

Blumenwiese in Wiesbaden

Spaziergang in Wiesbaden

Dort frühstückten wir im wunderschönen Café Maldaner. Das alte Kaffeehaus war gemütlich, obwohl sehr viel los war und das Essen hat auch super geschmeckt. Danach waren wir in der Stadt spazieren, pusteten Luftballons auf und machten Gruppenfotos. Wir mussten uns die Zeit vertreiben, bis wir ins Tonstudio durften. Irgendwann haben wir der zukünftigen Braut doch gebeichtet, dass wir später ins Tonstudio gehen, damit wir zusammen schon mal ein paar Lieder proben konnten. Also saßen wir zusammen im Park und sangen im Regen einige Lieder.

Im Tonstudio

Junggesellinnenabschied im Tonstudio in Wiesbaden

Das Tonstudio „FundMusic“ war ein kleiner Raum in einem großen Hof. Weil wir so viele waren, wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Zuerst wurde ein Lied geprobt und direkt danach schon aufgenommen. Das hat richtig Spaß gemacht! Am Anfang waren wir alle etwas nervös, aber nach und nach ging es. Gesungen haben wir „You’ll Be In My Heart“ von Phil Collins (Tarzan), Indina Menzel „Let It Go“ (Frozen) und von Elton John „Can You Feel the Love Tonight“ (König der Löwen). Die Braut mag gerne Disney :). Der Lionel aus dem Tonstudio hat uns alles gut erklärt und war super nett! Wir haben eigentlich damit gerechnet, dass wir das Frozen und König der Löwen Lied gut gemeistert haben, aber nein, das gefühlt schwierigste Tarzan Lied hörte sich zum Schluss auf CD am besten an.

JGA Cheers Tattoo

Danach sind wir wieder nach Mainz zum Lichterfest gefahren. Nach Cocktails und leckeren veganen Fingerfood, bekam ich dort meine Churros.

Insgesamt war das ein schöner und gemütlicher JGA. Meinen Junggesellinnenabschied fand ich auch super toll :).